Thomy – vegane Salatcreme

Heute ist im Produkttest, die vegane Salatcreme von Thomy.

Sie schmeckt wirklich lecker. Es ist zwar wirklich eine Salatcreme, erinnert aber schon eher an Pommes Mayonnaise, als andere vegane Salatcremes. Fettig – wie es sich für Mayonnaise gehört – und ohne störenden Nachgeschmack. 

Aktuell bekommt man sie nur in ausgewählten Supermärkten, da die Testphase wohl noch läuft. Das Produkt ist – da es von einem großen Konzern ist – bald in den meisten Supermärkten erhältlich. Die Marke ist bekannt, das wird wahrscheinlich noch mit dafür sorgen, dass das Produkt flächendeckend erhältlich sein wird innerhalb kürzester Zeit.

Ich habe nichts auszusetzen. Es ist ein Glas mit Schraubverschluss. Also kein Plastikmüll und man kann das Glas nach dem es leer gemacht wurde, ausspülen und wiederverwenden. Die Verpackung ist hübsch gestaltet. Auf der Vorderseite findet man bildliche Vorschläge wofür man die Salatcreme so verwenden kann (zum dippen, auf Brot, Salat)
Zutatenliste und Nährwerttabelle ist auch vorhanden und nicht zu klein oder unverständlich dargestellt. Außerdem wurde das Vegan Label aufgedruckt.

Es ist halt ein kleines Glas Salatcreme. 250ml sind drin. Und das sind laut Nährwerttabelle 16 Portionen. Ich finde es etwas schade, dass die veganen Salatcremes nicht in den großen Gläsern angeboten werden, wie unvegane Salatcremes. Das Glas ist ja bei einem großen Kartoffelsalat o.ä. doch schnell leer. 

Zutatenliste: Wasser, Sonneblumenöl, Branntweinessig, Zucker, Stärke, Ackernohneneiweiß, Jodsalz, Gewürze, Apfelsaftkonzentrat, Senfkörner, Curry (mit Sellerie, Senf), Zitronensaftkonzentrat, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl. Kann Soja enthalten.

Statt Ei wird hier Ackerbohneneiweiß verwendet. 4 Punkte weil die Zutaten alle Okay sind, aber nichts besonderes verwendet wurde.

Der Preis beträgt 1,69(UVP). Ich finde es für die Menge einen guten Preis. Liegt ungefähr gleich auf, zu den anderen veganen Salatcremes auf dem Markt. Leider aber teurer, als vergleichbare unvegane Produkte.
Gesamtbewertung: 4-tickets1x
Bin zufrieden mit dem Produkt. Geschmacklich, preislich und optisch. Aber für die volle Punktzahl fehlen doch ein paar feine Details

Eine Antwort zu “Thomy – vegane Salatcreme”

  1. Ich habe sie auch verarbeitet, probiert und zum Probieren gereicht. Und ich kann Dir nur zustimmen in dem, was Du sagst – außer, dass ich sie nicht so fettig wie herkömmliche Mayonnaise finde. Aus meiner Sicht ein Pluspunkt, da sie „leichter“ (nicht im Sinne von „light“ sondern weniger schwer im Magen liegend) schmeckt. Und für den leider viel zu wenig angewandten „Trick“ Johannisbrotkernmehl statt blödes glutenhaltiges Mehl zu verwenden (dabei ist es so einfach!), würde ich fünf Sterne für die Zutaten vergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.