Erdbeerstreusel Kuchen

Erdbeerzeit! In unserem Kühlschrank haben sich die Erdbeeren gestapelt. Da Erdbeeren sich ja im Allgemeinen selten dazu eignen lange gelagert zu werden, habe ich einen Teil zu Erdbeerstreuselkuchen verarbeitet. Ich wollte einen schnellen, einfachen Kuchen. Gerne mache ich auch den beliebten Standard Erdbeerkuchen mit Biskuit und Tortenguss. Oder auch mit Vanillepudding. Aber das hat mir alles zu lang gedauert.

Wer keine frischen Erdbeeren hat kann natürlich auch gefrorene nehmen, sollte sie aber vorher auftauen. Die Erdbeermenge im Rezept ist das Nettogewicht, nach dem entfernen der Strünke etc. Also nehmt lieber ein paar mehr Erdbeeren mit.
Bei der Verwendung von Erdbeeren bleibt auch nicht aus, zwischendurch ein paar zu naschen.
Im Rezept verwende ich eine 26cm Springform. Wenn ihr größere oder kleinere Formen nutzt, dann passt die Menge einfach an.

Kokosblütenzucker nutze ich, weil das eins der wenigen Süßungsmittel ist, das den Insulinspiegel wenig beeinflusst. Außerdem schmeckt er sehr karamellig, was wir sehr gern mögen. Der Kuchen wird dadurch natürlich nicht weniger Kalorienreicht, da es immernoch ein Zucker ist. Aber beim Kokosblütenzucker bleiben immerhin noch eine kleine Anzahl an Mikronährstoffen hängen und eben wegen der schon erwähnten Vorteile für den Blutzuckerspiegel ist es meine liebste Alternative.
Ihr könnt natürlich jede andere Art von Süßungsmittel im Rezept nutzen. Für die Streusel ist allerdings ein Kristallzucker die bessere Wahl als z.B. ein Sirup, Dattelpüree und Co.

Das Rezept ist auch sehr variabel anwendbar. Es muss kein Erdbeerkuchen werden. Man kann es zu jeder Jahreszeit saisonal abwandeln und einbacken, was gerade weg muss. Kirschen, Pflaumen oder was auch immer ihr mögt. Das Rezept ist einfach und schnell gemacht.

Viel Spaß beim nachbacken, lasst es euch schmecken!

Erdbeerstreusel Kuchen

Ein schneller Erdbeerkuchen

  • Springform 26cm
  • Handrührgerät
  • Backofen
  • Schüsseln

Für den Boden

  • 200 g Dinkelmehl
  • 30 g Kokosblütenzucker
  • 125 g Margarine (geschmolzen)
  • 1 TL Backpulver

Für die Streusel

  • 150 g Dinkelmehl
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 80 g Margarine (leicht weich, aber noch fest)

Für die Füllung

  • 300 g Erdbeeren (frisch und gewaschen, halbiert und Strunk entfernt )

Außerdem

  • etwas neutrales Rapsöl (für die Form)
  1. Den Teig mit den angegebenen Zutaten herstellen

  2. Die Springform rundum gut fetten

  3. Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen

  4. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig verteilen

  5. Die Erdbeeren mit der Schnittfläche nach unten auf dem Teig verteilen, bis der ganze Kuchen voll ist

  6. Aus den angegebenen Zutaten die Streusel herstellen. Das klappt am besten mit leicht fester Margarine und einer Gabel

  7. Die Streusel auf die Erdbeeren geben und gleichmäßig verteilen.

  8. Kuchen auf mittlerer Schiene etwa 40 Minuten backen bis er goldbraun ist

  9. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen

Natürlich funktioniert das Rezept auch mit jedem anderen Obst. Lecker schmeckt auch die Kombination aus Erdbeeren und Blaubeeren! 

Gebäck, Kuchen, Süßes
deutsch
dinkelkuchen, erdbeer, Erdbeeren, Erdbeerkuchen, kuchen, streusel, streuselkuchen, toastvegan, veganer erdbeerkuchen, vegetarisch

Die Links in diesem Beitrag sind Affiliate Links. Das heißt wenn ihr darauf klickt und etwas kauft bekomme ich einen kleinen Anteil davon. Das kostet euch nichts und ihr unterstützt damit den Weiterbestand dieses Blogs.

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.