Lasagne Suppe


Ein leckeres und einfaches Rezept. Man kann die Suppe gut in großen Mengen herstellen, für Partys und Co. Und günstig ist es auch noch.
Als Hackersatz nehmt ihr einfach, was ihr mögt. Mittlerweile ist der Markt ja voll von verschiedenen Firmen die ganz tollen Hackersatz haben. Als ich das Rezept erstellt habe, gab es nur Tofuhack. Wenn ihr Sojagranulat als Hackersatz nutzt, weicht es vorher am besten in Gemüsebrühe und etwas Liquid Smoke ein.

Lasagnesuppe

  • Topf
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 600 ml passierte Tomaten
  • 400 g stückige Tomaten
  • 200 g Lasagneplatten
  • 180 g Hackersatz
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl (zum anbraten)
  1. Als erstes schneiden wir die Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Würfel und braten diese mit dem Tofu Hack auf mittlerer Hitze in Olivenöl an.
  2. Dazu geben wir dann das Tomatenmark und die Kräuter und rösten das ganze kurz mit.
  3. Jetzt mit den passierten und stückigen Tomaten ablöschen. Nach und nach die Gemüsebrühe dazu gießen.
  4. Als nächstes gehen wir auf volle Hitze und kochen die Suppe auf. In der Zwischenzeit zerschmettern wir die Lasagneplatten. Ich mache das in einem Gefrierbeutel. Dann gibt es keine Sauerei.
  5. Wenn die Suppe blubbernd kocht, geben wir die Nudelfetzen dazu.
  6. Hitze reduzieren und 20 Minuten köcheln lassen.
  7. Immer wieder gut umrühren, damit die Nudelplatten nicht aneinander kleben

Am besten mit Ciabatta servieren.
Wer mag, gibt einen Löffel Creme Vega dazu – oder etwas veganen Käse drüber.
Guten Appetit!

Suppe
Italienisch
Hackersatz, Italienisch, Lasagne, Lasagnesuppe, Suppe, vegan, vegetarisch

– Affiliate Links –
Links in diesem Beitrag sind affiliate Links. Das bedeutet, dass ein kleiner Betrag deines Bestellwertes an mich geht, wenn du über den Link einkaufst. Das ganze kostet dich nicht mehr und du unterstützt damit diesen Blog.

, , ,

Eine Antwort zu “Lasagne Suppe”

  1. Ich kann es kaum abwarten, diese Suppe zu probieren… Nächste Woche werde ich nämlich einige Lasagneplatten übrig haben und da kommt dieses einfache, tolle Rezept genau richtig ? Danke dafür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.