Faltenbrot

Faltenbrot ist ein leckerer gefüllter Snack. Hier in einer herzhaften Variante mit Käse, Knoblauch und Oregano. Das Grundrezept kann natürlich variiert werden. Ganz wie man mag. Das Faltenbrot ist optisch ein Highlight und kann gut zu Grillabenden und Partys mitgebracht werden. Ich liebe ja auch die Variante mit Röstzwiebeln.
Dazu schmeckt wie immer ein leckerer Salat.


Als Käseersatz benutze ich am liebsten Wilmersburger. Den gibt es schon ewig und er macht genau das was er soll und schmeckt ganz gut. Ihr könnt natürlich benutzen was ihr mögt, es sollte allerdings ein Schmelzbarer Käseersatz sein. Parmesanstreuersatz ist eher nicht geeignet.
Mein selbstgemachter Mozzarella schmeckt bestimmt auch wunderbar im Faltenbrot. Damit ihr den reiben könnt, am besten vorher einfrieren.


Käse Knoblauch Faltenbrot

  • Teigroller
  • Auflaufform

Für den Teig

  • 550 g Mehl
  • 250 ml warmes Wasser
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für die Füllung

  • 200 g Käseersatz (gerieben)
  • 4 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 3 EL Margarine
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano

Teig Zubereiten

  1. Alle Zutaten für den Teig mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten

  2. Den Teig 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen

  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig dünn ausrollen

Teig füllen

  1. Den ausgerollten Teig mit Margarine bestreichen

  2. gepresster Knoblauch, Salz, Pfeffer und Oregano darüberstreuen

  3. Käseersatz gleichmäßig draufstreuen

Teig in die Form bringen

  1. Jetzt mit einem Teigrad oder Pizzaschneider den Teig in Rechtecke unterteilen. Ca. 5x10cm

  2. Das muss nicht akkurat sein, etwas Chaos sieht sogar ganz gut aus

  3. Die Teigstücke der Länge nach einmal Falten und aufrecht, mit der Falte nach oben in eine gefettete Auflauf oder Kuchenform stellen.

  4. Alle gefalteten Teigstücke in die Form geben, bis sie voll ist

  5. Nochmal 15 Minuten gehen lassen

  6. Nochmal ein wenig Käse drüberstreuen

  7. Jetzt muss das ganze noch für 30 Minuten bei 200°C in den Ofen.

  8. Etwas abkühlen lassen und Guten Appetit 🙂

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.